Augmented Reality als Hörverstehen – Teil 1

Kurze Unterrichtsidee, die ich vorhabe: Bisher habe ich Augmented Reality über die App HP Reveal hauptsächlich dazu eingesetzt, dass meine Schüler z.B. ein Plakat erstellen und das als Triggerfoto für eine tiefere Erklärung mittels eines dazugehörigen Videos nutzen… Klassisch quasi.

Was ich nun vorhabe: Die Schüler erhalten ein AB, mit dem sie Hörverstehen geschult bekommen. Im Klassenzimmer verteilt finden sich Triggerpunkte, die die einzelnen Audios beinhalten. Sie gehen also durch den Raum, suchen die Punkte, hören sich den Text an und bearbeiten so die Aufgabe.

Ob das funktioniert? Bin ich sehr gespannt…

Ist das sinnvoll und zeitgemäß? Bin ich noch nicht ganz schlüssig…

Warum mache ich das? Ich möchte ein mobiles Lernen im Unterricht haben und gleichzeitig was vermitteln. Dieser Weg scheint mir geeignet dafür…

Wie das war? Werde ich berichten…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: